Demenzpflege – kompetent und einfühlsam

Immer mehr ältere Menschen erkranken an Demenz – eine besondere Herausforderung auch für unser AWO Seniorenzentrum Emilienpark. Wir wissen: Krankheitsbedingte Veränderungen unserer an Demenz erkrankten Bewohner/-innen erfordern eine spezifische und kompetente Vorgehensweise aller Beteiligten. Dabei muss die Würde der Betroffenen jederzeit gewahrt bleiben, ein positives Selbstwertgefühl erhalten und gezielt gefördert werden. Bei einer Demenzerkrankung lassen zwar Denkfähigkeit und Gedächtnis nach – Gefühle empfinden die Erkrankten aber nach wie vor. Wo Worte an Bedeutung verlieren, werden eine Berührung, ein Lächeln immer wichtiger. 

Wir wollen demenzkranken Menschen in unserem Haus eine möglichst optimale Pflege und Betreuung bieten. Deshalb arbeiten wir nach der Methode Integrative Validation (IVA) von Nicole Richards. Alle unsere Mitarbeiter/-innen sind intensiv in IVA geschult.

Wertschätzende Betreuung

Die Integrative Validation ist eine anerkannte Methode für den Umgang und die Kommunikation mit dementiell erkrankten Menschen und basiert auf einer gewährenden und wertschätzenden Grundhaltung. Die Methode orientiert sich an den Ressourcen und der Erfahrungswelt von Menschen mit Demenz. Gefühle und Antriebe, die zunehmend Zentrum des Erlebens und Verhaltens von demenzkranken Menschen sind, werden dabei für gültig und richtungsweisend erklärt. Menschen mit Demenz fühlen sich hierdurch verstanden und ernst genommen. IVA baut gezielt Vertrauen auf, wirkt identitätsgebend, stärkt die lebendigen Kompetenzen der Betroffenen und schenkt ihnen Sicherheit und Geborgenheit. Wir akzeptieren demenzkranke Menschen vorbehaltlos und schaffen dadurch eine Atmosphäre, in der sie sich wie zuhause fühlen können.